#kfzhessen – Vollgas für Tarifverträge: Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie solidarisch.

Einstimmiger Beschluss über Wetzlarer Appell: „Wir wünschen den Kolleginnen und Kollegen der Tarifkommission in der Fläche und in den Betrieben des hessischen KFZ Gewerbes weiterhin viel Mut und Durchhaltevermögen. Wir stehen solidarisch an Eurer Seite“

Weiterlesen

Bundestagskandidat Achim Kessler (DIE LINKE) solidarisch: „Raubtierkapitalismus im Kfz-Handwerk angekommen!“

„Mit der Kündigung aller Tarifverträge durch den Landesinnungsverband des
hessischen Kfz-Handwerks ist der Raubtierkapitalismus nun auch im Handwerk
angekommen. 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 5.700 Auszubildende
sind von der Kündigung der Tarifverträge betroffen. Ziel ist die Einführung
eines Zwei-Klassen-Lohnsystems, die Entsolidarisierung der Beschäftigten und
die Schwächung ihrer Gewerkschaften. Das muss verhindert werden“, erklärt
Achim Kessler, hessischer Spitzenkandidat der Partei DIE LINKE für den
Bundestag.

Weiterlesen

AfA Frankfurt solidarisiert sich mit den streikenden Beschäftigten im hessischen KFZ-Gewerbe

„Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD erklärt sich solidarische mit dem Streik der Beschäftigten im hessischen KFZ-Gewerbe. Wir unterstützen Eure Forderungen für eine gerechte Bezahlung,“ erklärt Roger Podstatny, Vorsitzender der AfA Frankfurt und Stadtverordneter. „Wählend in anderen Bundesländern Tarifabschlüsse erzielt wurden geht die KfZ Innung in Hessen einen Sonderweg und hat alle Tarifverträge gekündigt. Dies ist keine normale Tarifrunde sondern ein Frontalangriff auf die gesamte Gewerkschaftsbewegung.“

Weiterlesen

Tarifkommission der Metallindustrie für Hessen, Rheinland Pfalz, Saarland und Thüringen erklärt sich einstimmig solidarisch

Die Tarifkommission forderte die Arbeitgeber der Metallindustrie auf, gerade in Hessen, Dienstfahrzeuge nur noch bei tarifgebundenen Unternehmen im Kfz Gewerbe zu kaufen, zu leasen und warten zu lassen. Hier findet ihr die Solidaritätserklärung der Kolleginnen und Kollegen im Wortlaut:

Weiterlesen

Vertrauensleute Mercedes Benz Werk Wörth und GLC Germersheim gegen Tarifflucht im KFZ-Gewerbe Hessen

Vertrauensleute Mercedes Benz Werk Wörth und GLC Germersheim gegen Tarifflucht im KFZ-Gewerbe Hessen

Weiterlesen

Ralf Kutzner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, erklärt sich mit Kfz Kolleginnen und Kollegen in Hessen solidarisch

O-Ton Ralf Kutzner vor Warnstreikenden Kfz Handwerkern in Frankfurt am 8.9.2017:

Wirtschaftlich geht es dem deutschen Handwerk so gut geht wie schon lange nicht mehr. Die Konjunktur läuft auf Hochtouren, selbst der Zentralverband des Deutschen Handwerks spricht von einem „Allzeithoch“. Die IG Metall fordert den Landesinnungsverband auf, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Mit Flucht aus Tarifverträgen und Lohndumping lassen sich Fachkräfte nicht gewinnen. Heute verlassen zwei Drittel der Ausgebildeten nach ihrer Ausbildung das Handwerk. Als Arbeitgeber ist das Handwerk nur interessant mit fairen Löhnen und geregelten Arbeits- und Urlaubsansprüchen. Und die gibt es mit Tarifverträgen. Tarifflucht ist auch kein Rezept für die Bewältigung der Zukunftsaufgaben wie der Digitalisierung oder neuen Antriebskonzepten.“

Weiterlesen

Solidarität wächst – Internationale Solidarität für Kfz Beschäftigte

Solidarität wächst – Internationale Solidarität für Kfz Beschäftigte Der Kampf der Beschäftigten des hessischen Kfz Handwerkes erfährt auch internationale Solidarität. Auf der Warnstreikkundgebung am 8.9.2017 erklärte sich schwedische Gewerkschafter von VOLVO mit dem Kampf gegen die Tariflucht solidarisch. Auch von den FIAT Beschäftigten und ihrer Gewerkschaft FIOM CIGL gab es eine […]

Weiterlesen