5 % ist fair – IG Metall ruft hessenweit am 3.6.2019 und 4.6.2019 zu Warnstreiks und Autokorsen auf

Die IG Metall ruft nach dem unfairen Angebot der hessischen Kfz Arbeitgeber in der Entgeltrunde im hessischen Kfz Handwerk zu Warnstreiks hessenweit in ausgewählten Autohäusern der Tarifgemeinschaft auf. Am 3.6.2019 und 4.6.2019 finden auch in Hessen wie bundesweit Aktionstage im hessischen Kfz Gewerbe mit Autokorsen und Kundgebungen statt. Nähere Informationen bei den IG Metall Geschäftsstellen in Hessen.

Weiterlesen

Glinicke Gruppe: TOP Ergebnis – 2 x 3 % Entgelterhöhung

#kfzhessen-Vollgas für Tarifverträge Glinicke Gruppe: TOP Ergebnis – 2 x 3 % Entgelterhöhung Ein tolles Ergebnis für Entgelterhöhungen im Kfz Gewerbe. 6 % Entgelterhöhung (ab 1. Juni diesen Jahres 3 % und weitere 3 % ab 1. Juni nächsten Jahres). Leider kein Ergebnis für die Fläche des hessischen Kfz Gewerbes. […]

Weiterlesen

Wir fahren fair- mit 5% mehr- auch in Darmstadt!

Auch in Darmstädter Betrieben des KFZ Handwerks fordert die IG Metall für ihre Mitglieder 5% mehr Entgelt und eine überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütung.

Deshalb legten am 27. Mai die Beschäftigten bei „Anota Fahrzeug Service GmbH“ in Dieburg vorrübergehend die Arbeit nieder, um nach dem unverschämten Angebot der Arbeitgeber von vergangener Woche, ihren Forderungen nochmals Nachdruck zu verleihen.

Weiterlesen

Video: Gewerkschafter geben Vollgas: Demonstration für Tariferhöhung und Tarifbindung in Idsteiner Autohäusern

Am 24.05.2019 trafen sich in Niedernhausen Aktive aus den Betrieben des hessischen Kfz-Gewerbes auf einer Konferenz, um sich über den Stand der laufenden Tarifverhandlungen auszutauschen. Es wurden Ideen gesammelt, wie die Forderungen nach einer 5%igen Entgelterhöhung und einer überproportionalen Erhöhung der Ausbildungsvergütungen durchgesetzt werden können.

Weiterlesen

Erste Tarifverhandlung im Kraftfahrzeughandwerk Hessen ohne Ergebnis

Frankfurt am Main/Niedernhausen. Die erste Tarifverhandlung für das hessische Kfz-Handwerk ist heute Vormittag in Niedernhausen ohne eine Einigung beendet worden. Josef Windpassinger, Verhandlungsführer der IG Metall, sagt dazu: „Die hessischen Arbeitgeber haben ein völlig unzureichendes Angebot vorgelegt. Das reicht bei weitem nicht aus, die Erwartungen unserer Kolleginnen und Kollegen würden damit bei weitem nicht erfüllt.“

Weiterlesen

Solidarität schafft Zukunft– atzert:weber Betriebe in Fulda und Schlüchtern tarifgebunden

Die Solidarität der Belegschaft der Betriebe des Kfz Unternehmens atzert:weber in Fulda war Grund des Erfolges: Kurz nach Ablauf des Ultimatums der Beschäftigten und direkt vor Beginn der ersten Warnstreiks, unterschrieb das Unternehmen einen Tarifvertrag mit der IG Metall Bezirksleitung Mitte und verpflichtete sich in die Tarifgemeinschaft des hessischen Kfz-Gewerbes einzutreten.

Weiterlesen

Vollgas für Tarifvertrag bei den Autohäusern von Neils & Kraft

Die IG Metall fordert auch für die Autohäuser von Neils & Kraft in Gießen, Wetzlar, Hungen und Lützelinden die Tarifflucht des hessischen Kfz Gewerbes durch Abschluss eines Tarifvertrages zu beenden. Dazu wurden der Geschäftsführung die Forderungen der IG Metall übergeben und das Unternehmen zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Die IG Metall Mitglieder in den Betrieben stehen hinter den berechtigten Forderungen und wollen insbesondere die Rückkehr auf die 36 Stunden Woche des Flächentarifvertrages mit vollem Entgeltausgleich.

Weiterlesen

+++Eilmeldung +++ atzert:weber Warnstreik oder Verhandlungsergebnis?+++

Eilmeldung: Nachdem die Mitglieder der IG Metall die Tarifbindung bei atzert:weber gefordert hatten und heute ihr Ultimatum abgelaufen ist, stehen die Ereignisse nun Spitz auf Knopf. Es konnte in Tarifverhandlungen zwar ein Verhandlungsergebnis zur Tarifbindung erzielt werden, dies wurde von der Arbeitgeberseite noch nicht unterschreiben.

Weiterlesen
Seite 2 von 912345...Letzte »