Ein Erfolg der Solidarität – IG Metall erzielt Verhandlungsergebnis

Begleitet von der Protestaktion der warnstreikenden Kfz Kolleginnen und Kollegen, konnte die IG Metall Tarifkommission für das Kfz-Handwerk in Hessen ein Verhandlungsergebnis mit der Tarifgemeinschaft erzielen und damit die Tarifflucht im hessischen Kfz Gewerbe erstmalig teilweise stoppen.

Folgende Rechtsansprüche konnten tarifvertraglich für die IG Metall Mitglieder in den Kfz Autohäusern, die Mitglied der Tarifgemeinschaft sind, durchgesetzt werden

Weiterlesen

Vernunft oder Arbeitskampf – Warnstreiks in ganz Hessen – 700 auf Protestkundgebung

Parallel zu den aktuell laufenden Tarifverhandlungen im Kfz Handwerk, fanden heute Warnstreiks und eine Protestdemonstration in Frankfurt vor dem Verhandlungslokal der Tarifverhandlungen mit der Tarifgemeinschaft Kfz Hessen statt. „Wir wollen die sofortige Wiederinkraftsetzung aller Tarifverträge im Kfz Handwerk Hessen ab dem 1.Oktober“, forderte IG Metall Verhandlungsführer Josef Windpassinger ultimativ unter dem tosenden Beifall der Warnstreikenden. Diese hatten sich mit Bussen auf den Weg zum DGB Haus in Frankfurt gemacht und blockierten mit ihrer Kundgebung die Wilhelm-Leuschner-Straße.

Weiterlesen

IG Metall Mitte fordert neuen Tarifvertrag von den Kfz-Arbeitgebern Hessen – Zweite Tarifverhandlung wird von Warnstreikwelle begleitet

Am morgigen Dienstag (26. September) findet im Frankfurter DGB-Haus die zweite Verhandlung zwischen der IG Metall und der Tarifgemeinschaft des hessischen Kfz-Gewerbes statt.

Begleitet werden die Verhandlungen ab etwa 10:30 Uhr von einer Demonstration der Kfz-Handwerkerinnen und -Handwerker aus ganz Hessen vom Frankfurter Hauptbahnhof zum Gewerkschaftshaus. Dort findet dann ab 11 Uhr eine Kundgebung der IG Metall statt. »Wir erwarten endlich ein wirkliches Angebot der Arbeitgeber an die Beschäftigten, das werden wir mit der Kundgebung zeigen«, so Josef Windpassinger, Verhandlungsführer und zuständiger Tarifsekretär des IG Metall Bezirks Mitte.

Weiterlesen

Auf zum hessenweiten Aktionstag nach Frankfurt! Folgt den örtlichen Warnstreikaufrufen!

Treffpunkt: 26.9.2017, 10 h 30 Kaiserstrasse/“Kaisersack“ gegenüber Haupteingang HBF Frankfurt – Demonstration zum Verhandlungsort der Tarifverhandlungen KFZ, Kundgebung bis 12 Uhr vor dem DGB Gewerkschaftshaus in der Wilhelm-Leuschner-Strasse. Parallel zu den entscheidenden Tarifverhandlungen für das hessische Kfz Gewerbe, findet der hessenweite Aktionstag statt. Alle sind aufgerufen mit Bussen oder ÖPNV nach Frankfurt zu kommen, um gemeinsam vor dem Ort der Tarifverhandlungen – diese finden im DGB Gewerkschaftshaus in Frankfurt statt – gegen Tarifflucht und für eine neue tarifliche Perspektive im hessischen Kfz Gewerbe zu demonstrieren.

Weiterlesen

Video: Mobilisierung in Mittelhessen für den hessenweiten Aktionstag am 26.9

#kfzhessen – Vollgas für Tarifverträge |
Mobilisierung in Mittelhessen für den hessenweiten Aktionstag 26.9

Weiterlesen

26.9.2017: Hessenweiter Aktionstag – Verhandlungstage sind Aktionstage!

Die IG Metall ruft für den 26.09.2017 zu einem hessenweiten Aktionstag gegen die Tarifflucht im Kfz Gewerbe Hessen auf. An diesem Tag verhandelt die IG Metall mit der neugebildeten Tarifgemeinschaft über neue Tarifverträge im Kfz Gewerbe in Hessen. Treffpunkt 26.09.2017, 10 h 30 HBF Frankfurt Vorplatz, Demonstration zum Verhandlungslokal

Busabfahrten vor Ort bei den örtlichen Geschäftsstellen der IG Metall.

Weiterlesen

Vollgas für Tarifverträge Fulda – Breite Solidarität aus der Metallindustrie, der Region, Parteien und sozialen Bewegungen

Das fiel auf in Fulda: 75 Autos im Autokorso blockierten den Verkehr in Fulda „Das hat Fulda lange nicht gesehen“ freute sich Robert Weissenbrunner, der 1. Bevollmächtigte der IG Metall in Hanau-Fulda. „300 auf der Kundgebung und Demonstration. Ein voller Erfolg für Osthessen!“.

Beginnend mit dem Warnstreik bei Mercedes Benz Kunzmann in Fulda, bewegte sich der Autokorso auf den Hauptverkehrstrassen. Vor und in auf dem Weg liegenden Autohäusern, fanden Kundgebungen mit Flash Mobs statt. Auf der Abschlusskundgebung vor dem MAZDA Autohaus Krämer (Innungsobermeister in Fulda), wurde gegen die Tarifflucht in Hessen protestiert und die Innung aufgefordert, bis zum 26.09.2017 auf den Weg der Vernunft zurückzukehren. Die IG Metall Bezirksleitung kündigte für den 26.09.2017 einen hessenweiten Aktion- und Warnstreiktag an „Die Chance zur Vernunft zu kommen haben die Kfz Arbeitgeber in Hessen“ erklärte Uwe Zabel, IG Metall Bezirsleitung Mitte. „Auch Herr Krämer soll dafür sorgen, dass es weiter Tarifverträge im Kfz Handwerk gibt. Die Arbeitgeber können weitere Eskalation vermeiden. Am 26.9.2017 ist Solidarität das Gebot der Stunde“

Weiterlesen

#kfzhessen – Vollgas für Tarifverträge – total: LKW Werkstätten von MAN in Wiesbaden und Limburg stehen heute und morgen still

100 % Warnstreikbeteiligung legt zwei MAN Betriebe lahm und die LKW müssen warten.

„Das kommt davon. Wer Wind säht wird Sturm ernten. Der Warnstreikaufruf wurde zu 100 % befolgt“ freute sich der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Wiesbaden Limburg, Axel Gerntke. Die LKW Service Beschäftigten sind sauer über die Kfz Arbeitgeber in Hessen. Sie legten das ganze Wochenende die beiden Betriebe in Wiesbaden und Limburg lahm. „Wer uns die Samstag Prozente klaut und unsere Tarifverträge vernichtet insgesamt vernichtet bekommt unsere Antwort. Wenn bis zum 26.9.2017 kein Tarifvertrag in Hessen mehr gilt provozieren die Arbeitgeber einen langen Arbeitskampf“ waren sich die Warnstreikenden einig.
„Kfz Hessen – Tarifflucht vergessen“

Weiterlesen
Seite 6 von 9« Erste...45678...Letzte »