#Kfzhessen-Vollgas für Tarifverträge

Warnstreik bei Wiest – Die Werkstatt des Verhandlungsführers der Tarifgemeinschaft steht still

Warnstreik beim Autohaus Wiest

Da staunte Tobias Haas, der Verhandlungsführer der Tarifgemeinschaft der hessischen Kfz Arbeitgeber, nicht schlecht. Die Werkstatt steht komplett und alle sind raus zum Warnstreik der IG Metall.

Die Belegschaft ist enttäuscht von dem mickrigen Angebot der Kfz Arbeitgeber in der diesjährigen Entgelttarifrunde. Das ist keine ausreichende Wertschätzung für unsere gute Arbeit. Wir wollen 5 %!“

Wiest Betriebsratsvorsitzender Marc Arnold ist empört. „Und das wo der Arbeitsdruck und die Anforderungen von Überstunden im Moment steigen. Wir bereiten uns jetzt auf eine Eskalation des Arbeitskampfes intensiv vor“. Helge Thomas, der IG Metall Kfz Sekretär für Darmstadt, rief zur weiteren Solidarität und Geschlossenheit und zur aktiven Teilnahme an den bundes- und hessenweiten Warnstreiks am 3. Und 4. Juni 2019 und am Autokorso-Demozug mit Sternfahrt am 4.6.2019 nach Darmstadt auf.

„Die IG Metall ruft im Rahmen bundesweiter Aktionstag am Montag, den 3.6.2019  und Dienstag, den 4.6.2019 zu massiven Warnstreiks im Kfz Handwerk Hessen und zu Autokorso Demonstrationen auf. Die Kfz Arbeitgeber sollen endlich ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen. Wir geben weiter Vollgas für Tarifverträge und meinen 5 % sind fair“, stellte Uwe Zabel, Bezirksleitung Mitte, für die Kampagne Vollgas für Tarifverträge fest.

Jetzt gilt es alle müssen sich aktiv beteiligen und den nötigen Druck in den Betrieben machen!“

 

Schreibe einen Kommentar


*